Jasper

Posted by admin under Kanada (2 Responds)

Nach einer wunderschönen Autofahrt, sind wir in Jasper angekommen. Hier bleiben wir nun drei Nächte. Morgen wollen wir ein Auto mieten (mit dem Riesenteil von Wohnmobil lässt sich nicht so gut manövrieren – werde wohl eine Cinquecento nehmen) und dann gehts wieder ab auf Erkundungstour. Habe viele Fotos wieder und werde versuchen diese morgen upzuloaden.
P.S. Habe mir in Jasper heute wieder einen neuen Fotoapparat gekauft. Einsendeschluss für den Wettbewerb ist touchdown zurich airport.
Greetings from Canada

Wir leben noch! (Das Feuer ist zum Glück weit weg)

Posted by admin under Kanada (1 Respond)

Nachdem Carina und Ramon (man staune) nocheinmal alleine ohne uns zwei Stunden im Westernstyle ausritten, stand uns ein tränenreicher Abschied von der Ten-ee-ah Lodge bevor. Carina musste schweren Herzens Abschied von ihrem Westerpferd Truly nehmen. Fast 45 Minuten dauerte das Geheule im Wagen. Im Wells Gray Park war dann auch noch Christina mit ihrem Hangover dran. Auch sie hatte Mühe sich von der Ten-ee-ah Lodge zu verabschieden, da es wirklich ein kleines Fläckchen Erde war, auf dem es an nichts fehlte. Das gute Essen, das Holzhäuschen, die netten Leute und die Ruhe. Ramon und mich traf es nicht so heftig, da wir unser Campground direkt neben einem Golfplatz hatten. Schnell essen (wie ihr seht hats beim Grillieren noch heftig gewittert), dann ab auf den Golfplatz. Für Ramon natürlich was unbeschreibliches. Das erste Mal auf einem richtigen Golfplatz und dann durfte er noch mit dem Golfcart fahren. Schon fast bei kompletter Dunkelheit haben wir unsere Runde beendet. Um 5.50 Uhr am nächsten Tag, habe ich bereits wieder eine Runde gespielt. Kurz kum Frühstück und dann gleich wieder mit Ramon auf eine Runde. Diesmal war Carina unsere Cart Fahrerin. Auf der Fahrt Richtung Jasper haben wir auch noch aus nächster Nähe einen weiteren Schwarzbären gesehen. Aus dem Auto ca. in 5m Nähe. Welche Aufregung. In Blueriver angekommen, hiess es dann endlich relaxen. Alle ab an den See. Eigentlich sollte anschliessend ein Grosseinkauf stattfinden, aber vermutlich wird der örtliche Lebensmittelladen nur alle drei Monate beliefert. Als wir – heute ist ja auch noch Sonntag – im Laden eintrafen, gabs nichts als gähnende Leere. Was solls. Wir hatten ja noch altes Brot und Würstchen. Also hiess es wiedereinmal Hot Dog. Ach ja, Carina konnte wieder herzhaft lachen. Wir haben sie mit der Geschichte – für welche es ein Nachtessen für zwei Personen gibt – wieder aufgeheitert.
Kaum zu glauben: Wir sind jetzt fast drei Tage unterwegs und hatten tatsächlich noch keinen Handyempfang. Internet nach wie vor über Satelit (by the way: Schweine teuer).
Also macht euch keine Sorgen, wir leben noch. Morgen sollte es dann besser sein. Wir sollten dann in Jasper sein.
P.S. Entschuldigt die vielen Rechtschreibfehler – ich muss sehr schnell schreiben – sonst wird die Satelitenverbindung noch teurer.

Bild 091

Bild 127

 

 

 

Bild 126

Gänende Leere im Einkaufsladen:

Bild 125

Bild 118

Bild 097

Bild 093

Wir sind noch da

Posted by admin under Kanada (7 Responds)

Hallo zusammen. Fasse mich kurz. Haben seit ca.  3 Tagen kein Handzempfang mehr u nd nur noch Schweine teuren Satelitenempfang. Alles i.O. Morgen sind wir in Jasper.

Gruess

Familienreiten

Posted by admin under Kanada (3 Responds)

Heute war ein absoluter Traumtag. Ihr müsst euch vorstellen, dass wir auch 1077 m über Meer sind und etwas 28 Grad geniessen. Um ca. 6.20 Uhr war Christina bereits in voller Adventure Montur auf der Pirsch nach Elchen. Ach ja, Elche, fast vergessen. Gestern beim Nachtessen auf der Veranda kam eine Mutterkuh (Elchin – damit ihr wirklich wisst, dass es ein Elch war) mit ihrem Kalb an den See und hat gegrast. Darum heute morgen so früh Tagwache. Ausser Specht Murmel, Eichhörnchen etc. leider kein Elch. Ramon hatte kaum Zeit um zu Frühstücken, da er bereits ans angeln dachte. Wie man sieht hatte er heute Erfolg (mehrfach). Highlight heute Nachittag das gemeinsame Western Riding. Ich weiss nicht wieso, aber ich habe nun an meiner Sitzstelle zwei grosse rote Stellen, welche schmerzen. Ärtzliche Hinweise sind erwünscht. Seht euch die Fotos an. Es war wirklich toll.
Nun zum letzten Foto. Christina und ich haben uns entschieden ein Nachtessen für zwei als Preis auszuschreiben. Ihr müsst lediglich über den Blog erraten, warum sie so herzhaft lachen muss. Nur soviel: Ich musste heute die Fotos vom Reiten auf Ramons Ferienkammera machen. Wer nun glaubt, dass mein Fotoapparat defekt ist, hat zwar Recht, aber es steckt weitaus mehr dahinter. Schreibt im Blog ein Kommentar und diejenige oder derjenige gewinnt ein Nachtessen für zwei. Wer am Nächsten dran ist gewinnt. Viel Spass beim Raten. Mogen müssen wir leider das wunderschöne Resort verlassen. Schaut euch doch mal um unter www.ten-ee-ah.bc.ca.
Read U tomorrow……..

Bild 247

Bild 066

Bild 074

Bild 057

Ten-ee-ah (Elch)

Posted by admin under Kanada (No Respond)

Von unserem schönen Plätzchen am Green Lake sind wir heute morgen gegen 10 Uhr gestartet und nach kurzer Fahrt an unserem Tagesziel angekommen.
WOW! Das Paradies in British Columbia. Die Ten-ee-Ah Lodge ist absolut traumhaft. Pferde laufen frei herum (wir haben für morgen bereits eine Familientour gebucht – 2 Std. mein A…. tut mir jetzt schon weh). Heute Nachmittag mit dem Boot raus auf den See zum Fischen. Wir haben schon wieder Elche gesehen, aber immer noch nicht in voller Pracht. Heute nach dem Nachtessen gehts per Kanu zum Moose watching. Hier haben wir wirklich alles. Luxus pur. Danke den Wiederkehrs….
Morgen gibts dann viele Bilder. Seit schon mal gespannt.

@ Adrin: Leider wurde heute die Telefonverbindung unterbrochen, da wir in die Pampas fuhren. Hier habe ich – man staune – Internet über Satelit, aber kein Mobilephone Empfang.

Hier die Fotos vom Greenlake:

Bin noch müde:

Bild 219

Frühstück:

Bild 221

Wasser in Handarbeit:

Bild 222
Traumhafte Eindrücke vom Ten-ee-ah Resort:

Bild 236

Carina`s Traum (Video):  Bild

Bild 224

Musste kurz weg. Ramon hat seinen ersten Fisch in Kanada gefangen.

Bild 231

Glück gehabt!

Posted by admin under Kanada (No Respond)

Heute hatten wir riesen Glück und das in zweierlei Hinsicht.
Wir haben heute unseren ersten Grizzly gesehen! In den Bergen ca. 300m auf der anderen Seite eines Flusses. Welch grossartiges Erlebnis. Ebenfalls sahen wir Rehe, Murmel und einen Weisskopfadler. Kann sein, dass wir auch unseren ersten Elch gesehen haben. Diese Viecher verstecken sich im Dickicht. Genau erkennen konnte man das Ding nicht, aber aufgrund der Beine und des Kopfes könnte es sich um einen Elch gehandelt haben.
Warum haben wir so viele Tiere gesehen? Ich habe gestern geschrieben, dass wir ca. 150 Km heute fahren. Habe mich gestern verschrieben. 150 Km bis zur ersten Pause. Danach ging’s nochmals 150 Km. Das Ganze hat ca. 10 Std. gedauert. Wir haben uns zuletzt, als wir glaubten zum Campground zu fahren, uns so was von verfahren, dass es allen ziemlich mulmig wurde. Nur soviel: zum Glück hatte ich eine Axt dabei. So konnte ich – oder musste ich – die Bäume auf der Strasse wegräumen. Die Strasse war so ausgefahren, dass wir nur im Schritttempo vorwärts kamen. Wir dachten ok, dirty road ist dirty road, aber so. Schlussendlich kamen wir auf eine Schotterstrasse, aber hatten keine Ahnung wo wir waren. nach ca. 1.30 Std. entschied ich mich zur Umkehr. Ihr denkt nun, warum erst nach 1.30 Std.? Habt ihr schon mal versucht ein fast 10m langes Gefährt auf einer 3.50m breiten Strasse zu wenden? Bei einer Panne hätte dies schlimm ausgehen können. Kein Handyempfang nichts. Zum Glück verlief alles Gut und wir haben unser Nachtlager an einem wunderschönen See aufgeschlagen. Ich werde mich hüten eine solche Strasse zu befahren. Lieber eine halbe Stunde rückwärts rausmanövrieren, als nochmals so ein Erlebnis. By the way: Mittagessen waren wir in einem typischen Restaurant in einer alten Goldgräberstadt. What a experience! Also dann bis morgen. Wie ihr sicherlich bemerkt habt. Habe ich kein Internetanschluss. Fotos folgen.
@ meine Fussballreisli Kollegen: yep, geht i.O. (auf der Reeperbahn nachts um halb vier………)

Endlich reiten

Posted by admin under Kanada (1 Respond)

Heute war Familienwunschtag angesagt. Carina konnte endlich reiten, Christina shoppen, Ramon mit dem Kanu auf den See und ich durfte im berühmten Niklaus North Golf Club einkaufen und die schöne Anlage bestaunen. Leider konnte ich keine Runde spielen, da dies zu lange gedauert hätte. Aber war trotzdem schön. Nach einem sehr guten Mittagessen im Golfclub gings dann weiter zu shoppen. Sportläden so weit das Auge reicht. Der Höhepunkt für die Kinder war der Adventurepark.
Jumping, climbing und Carina nochmals reiten. Sie konnten nicht genug kriegen. Whistler ist wohl Sommer wie Winter eine coole Stadt. Mitten im Sommer kommen die Snowborders vom Gletscher und chillen in den coolen Bars. Nun sind wir wieder alle erschöpft und gehen müde ins Bett. Morgen steht uns eine lange Fahrt bevor. Ca. 150km müssen wir morgen schaffen. Wer schon in Kanada unterwegs war, weiss wie lange sowas dauern kann. By the way: Wir dummen Touristen haben den Mückenspray im Camper vergessen und wurden promt bestraft. Angriff der Monstermücken. Auch hier: wer schon mal hier war weiss, wie das schmerzt.
Bis morgen.

Ach ja, hier noch ein Video vom Zodiac:  Bild 164
Hier die Bilder vom heutigen Tag:

Bild 203

Bild 199

Bild 177Bild 184Bild 189

Bild 191

Neuer Artikel und viele Fotos

Posted by admin under Kanada (No Respond)

Ich habe einen neuen Artikel verfasst und alte Artikel mit Fotos versehen.

Hab nun Wirelessanschluss die nächsten zwei Tage.

Zurück auf’s Festland

Posted by admin under Kanada (No Respond)

Auf dem Weg zum Festland waren wir in einem kleinen Park mit den teilweise bis zum 800 Jahre alten Bäumen. Einfach riesig:

Bild 158

Die Fähre haben wir zwei Stunden früher erwischt als gebucht. Zum Glück! Denn die Strasse nach Whistler ist aufgrund der Vorbereitung für die Olymischen Spiele 2010 in der gesamten Länge (96km!) eine Baustelle. In Whistler selber siehts nicht besser aus. Alles läuft auf Hochtouren, um aus diesem 10’000 Seelen Dorf eine Olympiastadt zu machen. Baustellen, Baustellen, Baustellen……….
Der Campground ist hässlich. Eben Whistler. Dafür gibts hier viel zu erleben: Adventure, Golf etc.
Hier noch einige Bilder von unserer Reise:
Bild 104

Bild 128

So, nun ist es bei euch Dienstag 8.40 Uhr morgens. Bei uns Montag 23.40 Uhr und ich bin schon fast am Einschlafen.

Bis morgen

Seht da bläst er!

Posted by admin under Kanada (3 Responds)

„Ich rieche Land! Nein, das ist er. Er ist so gross wie eine Insel!“ Heisst es in einem berühmten Roman. Die gigantischen Grauwale mit ihren Muschel- und Algen übersäten Körper. Beeindruckend wenn unmittelbar neben dem Boot plötzlich ein Wal ausbläst, anschliessend abtaucht und nur noch die riesige Schwanzflosse zu sehen ist.

Ramon in der Ganzkörperrettungsweste:

Bild 136

Tailshot: 

Bild 143

Hier ein kurzes Video: Wal

Schnell wars auf dem Zodiac:

Bild 145

Nach dem whale watching:

Bild 156
Nebst Meerottern und Seelöwen haben wir die äusserst scheuen Robben gesehen.
Wir haben uns nach diesem Erlebnis entschieden, wieder Richtung Naniamo zu fahren, da das Wetter wirklich nicht einladend war.
Carina hat den Orden „als Erste einen Bären gesehen“ gewonnen. Auf einem Felsen entdeckte sie einen einsamen Schwarzbären.
Nun sind wir am Sproat Lake, wo sich die crazy Canadiens mit ihren Speedboaten tummeln.
Morgen gehts wieder aufs Festland. Ziel ist dann Whistler und wir hoffen, das Carina endlich reiten kann. Ramon hat heute drei Holzäste und zwei grosse Algen aus dem See geangelt. Zu Essen gabs aber trotzdem Canadien Burgers.